Montag, 22. Juni 2009

Tarifabschluss – Kämpfen lohnt sich!


Tarifabschluss im bayerischen Einzel- und Versandhandel

München, 19. Juni 2009: In einer der kürzesten Tarifrunden im bayerischen Einzel- und Versandhandel hat ver.di Reallohnsteigerungen durchgesetzt. Dank der vielen Streikaktionen konnte am 19. Juni 2009 in München in der dritten Tarifverhandlung für die 300.000 Beschäftigten des bayerischen Einzel- und Versandhandels ein Tarifabschluss erreicht werden:

Die Tarifeinigung zwischen ver.di und den Unternehmerverbände LBE und BAG sieht vor:

· Gehälter, Löhne und Ausbildungsvergütungen steigen ab 01.09.2009 um 2 Prozent.
· Zum 01.09.2010 gibt es eine weitere Erhöhung um 1,5 Prozent.
· 2010 erhalten die Beschäftigten eine Einmalzahlung in Höhe von 150,- Euro (Azubis 75,- Euro).
· Vollzeitbeschäftigte (Teilzeit anteilig) erhalten 2011weitere 150,- Euro (Azubis 75,- Euro) wahlweise in Form eines Warengutscheines oder für die tarifliche Altersvorsorge.
· Die Ortsklasse II des Tarifvertrages wird zum 01.01.2010 und 01.01.2011 jeweils um 0,25 Prozent zusätzlich erhöht.
· Die Laufzeit des Tarifvertrages beträgt 24 Monate.

ver.di-Verhandlungsführer Hubert Thiermeyer wertet den Tarifabschluss als Erfolg. „In Zeiten der Krise haben wir Reallohnsteigerungen erkämpft. Auch den Wunsch der Arbeitgeberverbände nach Öffnungsklauseln haben wir erfolgreich abgewehrt.“ Den Verhandlungen waren Streikaktionen von mehreren tausend Beschäftigten im bayerischen Handel vorausgegangen.

Kommentare:

  1. Es wird offenbar immer schwerer gescheite Tarifergebnisse nach Hause zu bringen. Trotzdem DANKE an die Tarifverhandler.
    Da wird die verdi wohl zu unbefristeten Streiks aufrufen müssen um bessere Tarife abschließen zu können. Siehe KITA Beschäftigte.

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt gut. "unbefristete Streiks", aber dann müssten auch alle mitmachen. Daß scheint ja noch nicht ganz zu funktionieren. Siehe Angestelltenbereich Weltbild, oder die anderen Buchhändler die mit beteiligt sind. Aber wer weiß......

    AntwortenLöschen

Sie können Ihre Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählen Sie dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Sie unter einem Pseudonym schreiben wollen, wählen Sie die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir lassen Sie nicht allein! Klicken Sie auf das Logo.