Mittwoch, 13. Februar 2013

Fernsehtipp: Leiharbeiter bei Amazon

Passend zur Betriebsratswahl in Graben am morgigen Donnerstag zeigt das Erste heute um 22:45 eine spannende und aufschlussreiche Reportage:

Ausgeliefert! Leiharbeiter bei Amazon.

Kommentare:

  1. War sehenswert und hat gezeigt, daß hier einige auf ziemlich hohem Niveau jammern

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur weil es anderswo noch mieser zugeht bedeutet das nicht, dass man unsere Arbeitsbedingungen nicht kritisieren sollte

      Löschen
    2. zu 9:37 bist du von der geschäftsleitung, dann hast du wahrscheinlich keinen grund zu jammern!!!

      Löschen
    3. Leiharbeit bei Amazon und auch anderen Firmen in Deutschland ist empörend und wahrhaftig nur die Spitze des Eisberges.
      Ich recherchiere seit 12 Monaten als freier Jornalist. War bei Zeitarbeitsfirmen und habe mich als Arbeitsloser ALG1
      undercover vorgestellt. Alles bestens dokumentiert.

      Meine Ergebnisse werden für alle Arbeitslosen sehr informativ sein ! Für die Zeitarbeitsfirmen wo ich war, absolut negativ !

      Auch die Arbeitsagentur ist mit dabei aktiv. Die Bundesagentur für Arbeit fördert Zeitarbeitsfirmen mit sehr hohen Vergütungen.


      Ein wichtiger Hinweis für Arbeitslose mit ALG1:
      §140 (SGB 3) Zumutbare Beschäftigungen (hier steht mehr über unzumutbare Beschäftigungen). Wer sucht schon über zumutbare Beschäftigungen als Arbeitsloser wenn sein ALG1 weit höher liegt, als der netto Lohn bei Zeitarbeitsfirmen !?

      Arbeitslose möchten sich gerne die Zeit nehmen, um sich direkt bei Firmen bewerben, um Ihren wahren Lohn als Fachkraft zu erhalten !








      Löschen
  2. Ich habe es gerade angeschaut, es ist traurig, dass dies mit Hilfe von deutscher Politik aufgebaut wird - wunderbare soziale Marktwirtschaft!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. leider ist es den deutschen politikern egal ob schwarz, rot grün oder gelb vollkommen egal wie es den kleinen dummen arbeitern geht. wichtig ist eine hohe pension und sonst nichts.

      Löschen
    2. Nein. Ich bin nicht "von der GL", sondern einfach nur Realist. Ud auch mir ist bewußt, dass sicher das eine oder andere noch verbessert werden kann.

      Löschen
  3. Es ist die Frage, ob es "jammern auf hohem Niveau" ist oder ob es um "miese Arbeitsbedingungen" geht. Ich würde hier weder das eine, noch das andere ausschließen.

    AntwortenLöschen

Sie können Ihre Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählen Sie dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Sie unter einem Pseudonym schreiben wollen, wählen Sie die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir lassen Sie nicht allein! Klicken Sie auf das Logo.