Montag, 9. März 2015

Umfrage - Hier arbeiten Menschen


Seit über einem Jahr dauert die Weltbild-Krise an. 


Viel Kolleginnen und Kollegen haben in dieser Zeit ihren Arbeitsplatz verloren. Hunderte weitere sind von einem künftigen Stellenabbau bedroht. Die psychische Belastung über einen längeren Zeitraum hinweg ist enorm. Angst um den Arbeitsplatz, Ungewissheit, Anspannung und Verunsicherung sind ständige Begleiter. 

Bei allen wirtschaftlichen Fragen, die sich momentan stellen, sollte nie vergessen werden:

Hier arbeiten Menschen! 


Um ein genaueres Bild davon zu erhalten, wie ihr euch als Menschen in dieser Situation fühlt, haben wir eine kleine Umfrage erstellt. Bitte nehmt daran Teil und beantwortet uns ein paar Fragen zur derzeitigen Arbeitssituation im Unternehmen. Selbstverständlich ist alles vollkommen anonym. Die Fragen sind angelehnt an den Fragenkatalog zur Gefährdungsanalyse im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Danke für eure Beteiligung!

Einfach auf den folgenden Link klicken:



Zur Umfrage






Kommentare:

  1. Die Umfrage find ich klasse! Leider kann ich nicht mitmachen, da ich bei der ersten Entlassungswelle dabei war, aber ich kann mir sehr gut vorstellen, wie es den verbliebenen Kollegen psychisch gehen muss. Ich hoffe, es machen ganz viele mit, damit die obere Riege auch mal diese Facette des nicht ganz leichten Weltbild Lebens sieht. Ein Unternehmen, dass funktionieren soll und erfolgreich, muss auch Mitarbeiter haben, die sich da emotional 100% identifizieren können und nicht mit einem Fuß in der Klapse stehen. Ich drück euch die Daumen

    AntwortenLöschen
  2. "Hunderte weitere sind von einem künftigen Stellenabbau bedroht. Die psychische Belastung über einen längeren Zeitraum hinweg ist enorm. Angst um den Arbeitsplatz, Ungewissheit, Anspannung und Verunsicherung sind ständige Begleiter. "

    ganz ehrlich, was erhofft Ihr Euch von dieser Umfrage?
    Mit Verlaub, aber in den ersten Sätzen ist doch schon alles gesagt.. ist doch wohl logisch, daß es allen bescheiden geht, also was soll dieser Aktionismus?

    AntwortenLöschen
  3. Keine Mitarbeiterversammlung, keine Betriebsversammung.... seit Wochen, Monaten !
    Gerüchte, Veränderungen ohne Hintergrundinformationen,
    Lufthängematten an dünnen Schnüren.

    Warum stellen wir uns nicht einen Tag vor unser altes Zuhause
    und erfordern diese Antworten ?

    Ich habe mal einen Satz gelesen: Wer schweigt, stimmt zu.

    Aber wir stimmen nicht zu, wenn es an Menschenwürde, Gesundheit und psychische Stabilität geht.

    Also dürfen wir auch nicht schweigen !

    http://www.pachizefalos.de/bilder/sprueche/die-Wuerde-des-Menschen.JPG

    http://gutezitate.com/zitate-bilder/zitat-die-missachtung-der-menschenwurde-ist-die-kriegserklarung-an-alle-menschen-gertrud-hohler-207123.jpg

    AntwortenLöschen
  4. Lieber BR, nun verhandelt doch bitte endlich ein Freiwilligenprogramm dann können Mitarbeiter die keine Lust mehr haben und psychisch stark damit belastet sind ein wenig aufatmen und sich in Ruhe nach einer gewissen Auszeit etwas anderes suchen und Mitarbeiter die weniger Probleme damit haben, können sich täglich dem Wahnsinn weiter aussetzen. Wie sieht es aus, ist das angedacht?
    Eine Umfrage in diesem Stil wird das zeigen was doch sowieso klar ist, einige melden sich mit Ihrem Frust und ein anderer Teil gibt keine Stellungnahme dazu, und welchen Hintergrund verfolgt Ihr mit dieser Umfrage - um das Dröge dann zu zeigen, ich denke der weiß selbst Bescheid wie die Situation hier gerade ist.

    AntwortenLöschen
  5. Fragebogen ausgefüllt. Und jetzt? Tolle Fragen: wie wichtig ist ihnen ihr Arbeitsplatz. Antwort unwichtig, hab' ja Geld genug. Was sind das denn für Fragen, was sollen diese? Ist doch logisch, dass vielleicht 70-80% der leute mit der Situation nicht zufrieden sind. Und was soll das dann? Hallo Herr droege, die leut sind nicht zufrieden, die Situation ist belastend. Toll. Und dann? Droge: Ach so, ja dann schmeiß ich keinen raus.

    AntwortenLöschen
  6. Wenn ihr denkt dass ein Herr Dröge nur einen einzigen cent dafür her gibt dass irgendwer freiwillig geht, dann träumt weiter!!!

    AntwortenLöschen
  7. Wann gibt es die Ergebnisse der Umfrage?

    AntwortenLöschen

Sie können Ihre Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählen Sie dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Sie unter einem Pseudonym schreiben wollen, wählen Sie die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir lassen Sie nicht allein! Klicken Sie auf das Logo.