Dienstag, 20. Oktober 2015

Einigungsstelle auf 7. November verschoben


Der Betriebsrat hat heute per Flugblatt im Betrieb informiert:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir wissen, dass ihr alle dringend auf neue Informationen wartet. Leider gibt es derzeit nichts mitzuteilen, weder positiv noch negativ.

Am vergangenen Donnerstag hatten wir zwei Gesprächsrunden: eine mit der Insolvenzverwaltung von ALSO und eine zweite mit der Geschäftsführung von WELTBILD. Wir haben fast sechs Stunden miteinander gesprochen. Die Atmosphäre war sachlich und respektvoll, aber es gibt keine greifbaren Ergebnisse.

Für Donnerstag und Freitag dieser Woche haben wir weitere Gespräche vereinbart und wollen konkret über die unterschiedlichen Positionen verhandeln. Was dabei herauskommt, ist aber völlig offen.

Wir informieren euch am kommenden Montag über die Ergebnisse.

Auch von der Einigungsstelle gibt es nichts Neues. Die geplante Sitzung vom 15. Oktober wurde im gegenseitigen Einvernehmen auf Samstag, den 7. November, verschoben. Was dann verhandelt werden kann, hängt vom Verlauf der Gespräche am Ende dieser Woche ab.

Es ist alles sehr zäh, nervenaufreibend und unbefriedigend. Wir wissen das und bedauern das genauso wie ihr. Ändern können wir es leider auch nicht. Aber wir halten euch weiter auf dem Laufenden.

Euer Betriebsrat

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Sie können Ihre Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählen Sie dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Sie unter einem Pseudonym schreiben wollen, wählen Sie die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir lassen Sie nicht allein! Klicken Sie auf das Logo.