Mittwoch, 17. Dezember 2014

Die Azubis haben gewählt: Die neue JAV stellt sich vor


Am 22. Oktober fand die Wahl für die neue Jugend- und Auszubildendenvertretung statt.

Hier ergab sich schon die erste Neuerung. Nachdem wir im Hause Weltbild zum Stichtag nur noch 18 Azubis hatten, wurde aus dem ehemaligen Dreiergespann (nach BetrVG: JAV aus 3 Personen bei 21 bis 50 Azubis) nur noch ein Gremium aus einer Person mit Stellvertretung (nach BetrVG: JAV aus 1 Person bei 5 bis 20 Azubis) gewählt.

Nach der konstituierenden Sitzung ergab sich folgendes Ergebnis: Vorsitzende der JAV wurde Lisa Wiedenmann (zweite Amtszeit, Betriebsrastassistenz) mit ihrer Stellvertreterin Marie Rauscher (erste Amtszeit, Auszubildende Kauffrau für Bürokommunikation).

Gemeinsam stark für die Azubis bei Weltbild: Marie Rauscher (links) und Lisa Wiedenmann.

Die JAV unter Druck

Die derzeitige Situation geht auch an den Auszubildenden und ihrer Vertretung nicht spurlos vorbei.
Nachdem Weltbild bis vor ein paar Jahren noch als einer der Top-Ausbildungsbetriebe in Augsburg mit Höchstzahlen bis zu knapp 40 Azubis im Unternehmen galt, herrscht derzeit mehr Ebbe als Flut.
Im letzten Jahr wurden keine neuen Auszubildenden eingestellt und auch in den nächsten Jahren scheint sich dies nicht zu ändern.

Wir fragten bei der JAV nach:

Wie macht sich die derzeitige Situation bei den Azubis bemerkbar?
»Die Situation geht auch an den Azubis nicht spurlos vorbei. Fragen der Unsicherheit wie z.B. „Kann ich hier denn meine Ausbildung überhaupt noch fertig machen?“ oder „Was ist, wenn ich die Ausbildung hier aufgrund von Kündigungen nicht abschließen kann?“ begegnen uns leider jeden Tag. Noch dazu herrscht derzeit leider in vielen Abteilungen das Chaos, Azubis können aufgrund von Zeitmangel der Mitarbeiter oftmals nicht richtig eingelernt werden und dienen eher als Blitzableiter anstatt hier etwas zu lernen.«
Wie geht es weiter?
»Wir haben derzeit 18 Azubis (4 Logistik, 14 Retail) bei Weltbild. Im Jahr 2015 werden davon 11 ihre Abschlussprüfungen bestehen, natürlich leider ohne eine Chance auf Übernahme. 2016 werden uns dann noch die restlichen 7 verlassen. Somit haben wir spätestens in 1 ½ Jahren keine Auszubildenden mehr im Hause und verlieren zusätzlich noch den Status „Ausbildungsbetrieb“.«
Was habt ihr als Jugend- und Auszubildendenvertretung euch vorgenommen?
»Wir werden natürlich versuchen unser Bestes zu geben. Hierbei steht die Betreuung der Azubis bei Fragen und Problemen an vorderster Stelle. Außerdem achten wir natürlich darauf, dass alle gesetzlichen Regelungen eingehalten werden. Da die Auszubildenden auch normale Beschäftigte im Unternehmen sind, jedoch schnell und gerne übersehen werden, ist die JAV auch bei den Gesprächen mit der Geschäftsführung mit am Tisch in enger Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat.«

Kommentare:

  1. Schon sehr traurig, sollten wir im Hause bald völlig ohne Azubis dastehen: Erneut kein ermutigendes Zeichen, das die Firma hier setzt. - Natürlich frägt sich, wer überhaupt noch Bewerbungen zu Weltbild senden sollte, in der momentanen Lage: Vielleicht ja Anpacker, die ihre Chance zum Mitgestalten sehen, dort wo gerade alle Hände gebraucht werden, um einer Firma wieder eine Zukunft zu verschaffen. - Unseren aktuellen Azubis weiter alles Gute!

    AntwortenLöschen
  2. Anonym 16:15 schreibt: "Natürlich frägt sich, wer überhaupt noch Bewerbungen zu Weltbild senden sollte, in der momentanen Lage: Vielleicht ja Anpacker, die ihre Chance zum Mitgestalten sehen, dort wo gerade alle Hände gebraucht werden, um einer Firma wieder eine Zukunft zu verschaffen."
    Was soll das? Für Satire ist hier kein Platz. Dazu ist die Lage zu ernst. Alle Bewerbungen von "Anpackern" wurden postwendend zurückgeschickt. Es gibt keine Einstellungen mehr. Nur noch bei Weltbild Plus bis Ende Dezember.

    AntwortenLöschen

Sie können Ihre Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählen Sie dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Sie unter einem Pseudonym schreiben wollen, wählen Sie die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir lassen Sie nicht allein! Klicken Sie auf das Logo.