Dienstag, 4. August 2009

Weltbild Plus: Jetzt übernehmen Aushilfen die Jobs


Auf der Betriebsversammlung am Nachmittag hat Herr Halff auf Nachfrage des Betriebsrats öffentlich zugeben müssen: Nach der Entlassungswelle bei den Angestellten stellt Weltbild Plus neue Aushilfen ein. Es handele sich um Studenten, die stundenweise beschäftigt würden, um die langen Öffnungszeiten in den Center-Filialen abzudecken. Anders sei das leider nicht zu machen. Ein Schuft, der Böses dabei denkt. Was meinen Sie?

Übrigens: auf boersenblatt.net wird immer noch fleißig diskutiert. Mittlerweile interessiert sich auch der WDR für das Thema (Kommentar Nr. 363).

Kommentare:

  1. Wenn man nach über 10 Jahren im Unternehmen gekündigt wird ist das wie eine Ohrfeige! Aushilfen die jetzt meinen Job machen sollen - ich bin begeistert - Stammkunden die jetzt keine Beratung mehr bekommen werden (hoffentlich) abwandern! Aber gut, ich möchte bei Nachfrage auf meinen Beruf auch nicht sagen müssen "ich bin Bücherstaplerin". Nein danke!

    AntwortenLöschen
  2. Naja, die Aussage von Herrn Halff Aushilfen nur für die längeren Öffnungszeiten in Centerfilialen einzustellen stimmt wohl nicht ganz. In Fulda jedenfalls werden fleissig Aushilfen gesucht. Und zwar jede Menge. Muß ein tolles Gefühl für ehemalige Angestellte sein.

    AntwortenLöschen
  3. AUSHILFEN,ja wir sind eine sogenannte Centerfiliale und es wurden jetzt im August noch schnell 4 Aushilfen eingestellt.Da es hiess wir haben noch 40 Stunden die wir schön auf neue Aushilfen verteilen dürfen.Wunderbar,die wir auch dringend benötigen , da eine Kollegin gekündigt wurde und vorallem während der Urlaubszeit.Unser FL ist in Urlaub,also dürfen wir unsere neuen Aushilfen anlernen.Die den Vertarg soweit ich weiss auf ein Jahr befristet bekommen haben,es ist kein einziger Stundent oder Stundentin dabei,ein Witz das ganze.
    Uns werden die Stunden gekürzt und wir dürfen schön weiterarbeiten mit den neuen Aushilfen.Das sind zwei Ohrfeigen für unsere jahrelange gut getane Arbeit.Ich versuche so schnell wie möglich eine neue Arbeitsstelle zu finden.Spass macht es keinen mehr bei dieser "Witz"-Firma zu arbeiten.

    AntwortenLöschen
  4. In meinem Wohnort wurden treue Mitarbeiter eins zu eins gegen Aushilfen ausgetauscht und das sind beileibe keine Studenten!
    Vielen Dank Weltbild!

    AntwortenLöschen
  5. 20 Stundenkräfte werden vorrübergehend als Vollzeitkräfte eingestuft, damit der/die Filialleiter/in in Urlaub gehen kann, he das ist doch ein Witz oder? Und von was lebt man als 20 Stundenkraft? Man braucht weitere Jobs, die werden einem aber verbaut durch heut mal 2 Stunden, morgen mal 5 Stunden und übermorgen mal 3 Stunden, wie soll man da flexibel sein?

    Was hat eigentlich die Werbung im TV gekostet? Zur besten Sendezeit? Meinen Arbeitsplatz?

    Ich bin unendlich sauer auf diesen pseudochristlichen Verein! Aber Hauptsache die Oberen haben weiter ihren Sessel in dem sie feist hocken und über die Kleinen da unten entscheiden ... und raus bist du ... nein ich, da helfen auch kein jahrelanges einsetzen für die Firma nix!

    Stellt die Sesselpupser doch mal an die Ladenfront!

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja der Gipfel, uns auf der Betriebsversammlung so ein Märchen aufzutischen. Von wegen Studenten und so ...................

    AntwortenLöschen
  7. Ja, schön das mit den "Aushilfen". Die heißen jetzt "Medienverkäufer", kriegen 50ct mehr als früher und ein festes Gehalt von 380Euro. Neu ist auch: Urlaubsanspruch und das bezahlt. "Ich denke, dass die neuen Aushilfe, die die jetzt dazu kommen die gleichen Konditionen haben. Ist bei uns in der Filiale grad so - bis 14Uhr ist die FL oder Festangestellte da und dann die Aushilfen. Wenn die Aushilfen aber 8h oder6h Schichten machen, kann ich das nicht mehr nur "Aushilfe" nennen. Ich war Student bis April und habe 5 Jahre neben dem Studium gut arbeiten können, weil die Stunden flexibel nach Bedarf (wenn viel Ware kam oder so) vergeben wurden. Ein heutiger Student hat kaum noch Zeit neben dem Studium zu arbeiten, vor allem nicht von 10-18Uhr (da sind nämlich die meisten Lehrveranstaltungen). Weiß auch nicht, wie die Herren "da oben" sich das mit den Studenten gedacht haben...

    AntwortenLöschen
  8. Super das!!! 4 Festangestellte raus - 8 Aushilfen rein! So spart man Geld und kriegt die Taschen doch voll!
    Tiefstes Niveau - aber was solls!

    AntwortenLöschen
  9. das paradoxe ist: umsätez über vorjahr, ist denn den kunden egal, wenn sie weniger service und beratung bekommen?
    es sieht so aus ...

    AntwortenLöschen
  10. Der Wahnsinn hat noch nicht aufgehört
    und geht weiter !
    Man wird Psychisch kaputt gemacht und wofür, das man rausgeschmissen wird !

    Leute, rette sich wer kann !!!

    AntwortenLöschen
  11. Weltbild wie es leibt und lebt......bin mal gespannt wan DBH Warenhaus (Weltbild bei Karstadt) anfängt.

    AntwortenLöschen

Sie können Ihre Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählen Sie dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Sie unter einem Pseudonym schreiben wollen, wählen Sie die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir lassen Sie nicht allein! Klicken Sie auf das Logo.