Montag, 10. Juni 2013

Gemeinsam stark: die Bundeskonferenz der ver.di-Vertrauensleute in Berlin


Was erwarten die Mitglieder von ihrer Gewerkschaft? Wie kann ver.di die Aktiven im Betrieb optimal unterstützen? Auf welchen Wegen setzen Vertrauensleute die Interessen der Beschäftigten durch? Diese und andere Fragen standen im Mittelpunkt der 6. Bundeskonferenz der ver.di-Vertrauensleute am Wochenende in Berlin. 


Offene Aussprache mit den Spitzen unserer Gewerkschaft: ver.di-Vorsitzender Frank Bsirske, die Vorsitzende des Gewerkschaftsrats Monika Brandl, Bundesvorstandsmitglied Dina Bösch und Jugendvorsitzender Jörg Grünefeld stellten sich den Fragen und Forderungen der Aktiven in einer mehrstündigen Podiumsdiskussion. 




Frank Bsirske nahm sich viel Zeit für die Basis. Der Vorsitzende von Deutschlands zweitgrößter Gewerkschaft erläuterte die wichtigsten Ziele der Organisation: Höhere Gehälter durchsetzen, flächendeckende und allgemeinverbindliche Tarifverträge schaffen, Mindestlohn festschreiben. Die Kraft dafür nimmt ver.di aus der überaus positiven Mitgliederentwicklung. Allein im ersten Halbjahr 2013 hat ver.di über 80.000 neue Mitglieder gewonnen.




So läuft erfolgreiche Gewerkschaftsarbeit im Betrieb. 160 Delegierte aus allen Bundesländern nahmen an unterschiedlichen Workshops teil: Gesprächstraining, Öffentlichkeitsarbeit und Organinsierungskampagnen helfen, die Interessen der ArbeitnehmerInnen noch effektiver zu vertreten.




Solidarität ist der Grundpfeiler unseres Handels. Die 160 Delegierten von ver.di unterstützen den Kampf der Opel-MitarbeiterInnen um ihre Arbeitsplätze und protestierten in einer gemeinsamen Erklärung gegen die Polizeigewalt während der Blockupy-Demonstration in Frankfurt.



Für den ver.di-Fachbereich Handel in Bayern ist unser Betriebsgruppensprecher Timm Boßmann als Delegierter des Landesvertrauensleute-Ausschusses nach Berlin gereist: "Ich nehme viele gute Anregungen mit nach Hause. Zahllose Beispiele zeigen, wie viel wir erreichen können, wenn wir gemeinsam handeln. Grundlage des Erfolgs sind unsere Mitglieder. Deshalb werden die Vertrauensleute in den nächsten Wochen die KollegInnen ansprechen und um weitere Eintritte bei Weltbild werben. Gerade in Zeiten der Krise bietet die Gewerkschaft den besten Schutz für die ArbeitnehmerInnen."

Alle Fotos von Ronny Keller. Danke, Ronny!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Sie können Ihre Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählen Sie dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Sie unter einem Pseudonym schreiben wollen, wählen Sie die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir lassen Sie nicht allein! Klicken Sie auf das Logo.