Montag, 14. Mai 2012

Es geht los! Tarifrunde 2012





Kommentare:

  1. QUO VADIS ver.di Fachbereich Buchhandel Bayern??
    Schon seltsam. Offenbar fällt niemandem auf das in Sachen Tarifvertrag überhaupt nichts passiert.Ist es der Weltbild Belegschaft egal ob ihnen Monat für Monat Geld fehlt ( Inflation / Jahr )? Der alte Tarif ist Ende März abgelaufen. Wir haben jetzt fast Ende Juni. Was hat der Fachbereich Buchhandel Bayern ver.di bisher unternommen um einen neuen Tarifvertrag zu erkämpfen? Ein Flugblatt rausgebracht. Das ist wohl etwas zu wenig. Wann findet denn nun mal ein Arbeitskampf statt? Warum lassen sich das die Beschäftigten von Weltbild bieten das ver.di offenbar keine Lust hat einen Verhandlungstermin mit den Arbeitgebern mittels Warnstreiks zu erzwingen? Mehrere hundert Gewerkschaftsmitglieder ( bei Weltbild) zahlen Monat für Monat mehrere tausend EURO Mitgliedsbeiträge. Da sollte ver.di dann auch so anständig sein und etwas für seine Mitglieder tun. Wir warten auf ver.di. Wird das ein Warten auf Godot?
    Gemächlich und locker ohne jeden Druck will man 6 % haben?
    Entweder hat man bei der Höhe der Forderungen einen Fehler gemacht oder man macht bei den Durchsetzungsversuchen ( die es bisher nicht gibt) einen Fehler. Mit Nichtstun und abwarten wird man nicht mal einen Blumentopf gewinnen.
    Ein derartiges Benehmen einer DGB Gewerkschaft ist in Deutschland wohl einmalig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt... jetzt wo ich es wieder lese, fällt mir auch auf, dass sich in der Angelegenheit nichts tut.
      Danke für die Erinnerung.

      Also Ver.di... wo stehen wir?

      Löschen
    2. Hier bräuchte es einen "Gefällt mir" oder "+1"-Button... ich würde ihn gerade drücken! ;-)

      Löschen
  2. Immer mit der Ruhe. Am 19. Juli ist die 1. Verhandlungsrunde. Wer schon mal bei Tarifverhandlungen dabei war, weiß, dass es am Anfang immer ziemlich schleppend losgeht. Hier verhandeln auch nicht nur WELTBILD-Leute, sondern wir müssen ziemlich viele KollegInnen bayernweit unter einen Hut bringen.

    AntwortenLöschen
  3. Wer war denn für Weltbild schon mal bei Tarifverhandlungen dabei?? Wohl nur ganz wenige. Da muss man auch mal fragen ob das nicht merkwürdig ist, das immer die gleichen in der Tarifkommission sitzen. Wenn man Mitgliederversammlungen natürlich nur am schwarzen Brett im Unternehmen aushängt ( und wie erfahren es die Mitglieder die im Urlaub waren ?) , und auf schriftliche Einladungen verzichtet , was ein Satzungsverstoß darstellt , dann ist schon dafür gesorgt das viele nicht kommen werden und der eingeweihte Kreis, der vollzählich anwesend war, sehr wahrscheinlich die Mehrheit bekommen wird. Die hatten sich schon im Vorfeld auf die Zusammensetzung geeinigt. Entsprechend wurde dann abgestimmt. Ich war dabei, und bin aus diesen und auch aus anderen schwerwiegenden Gründen nicht mehr bei ver.di.
    Ausserdem ist dieses Argument so was von schwach. Wie schafft es denn die IG Metall die wirklich weitaus mehr Betriebe zu organisieren hat , das sie schon in der Nachtschicht zum ersten Tag nach Ablauf des Tarifvertrages eine Demo organisiert? Das wäre bei uns der erste April gewesen. Andere Gewerkschaften schaffen das auch und zwar wesentlich schneller. Das sind doch nichts als faule Ausreden. Die Gründe sind wahrscheinlich ganz andere.
    Wir verlieren Monat für Monat an Kaufkraft, wegen der Inflation. Ob wir diesen Verlust rückwirkend kompensiert bekommen ist fraglich. Das war in den letzen Jahren auch regelmäßig nicht der Fall. Bei einem Jahresgewinn von 80 Mio. EUR in 2011 bei Weltbild, sind die Anstrengungen der zuständigen Gewerkschaft ver.di Fachbereich Buchhandel viel zu schwach und die bisherigen Ergebnisse zu gering um den Kolleginnen und Kollegen ihren Anteil am Erfolg zu sichern. Anfragen wegen einer Prämienzahlung für letztes Jahr wurden von BR Vorsitzenden ebenfalls nicht beantwortet geschweige denn bei der Geschäftsleitung durchgesetzt. Das ist meine Meinung dazu.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo stefan

    Wenn mehr der belegschaft bereit wären zu streiken und mehr bei

    Verdi mitglied wären dann hätten wir schon unser geld.
    Dieses ist leider nicht so und du hast ja verdi verlassen, und bist zu IG Metal
    Gegangen deine lohnerhöung erstreitet nich die IG Metal sondern verdi.
    Also du hast keine erhöung verdint
    Lestern kann man nur wenn man verdi mitglied ist

    AntwortenLöschen

Sie können Ihre Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählen Sie dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Sie unter einem Pseudonym schreiben wollen, wählen Sie die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir lassen Sie nicht allein! Klicken Sie auf das Logo.