Donnerstag, 20. September 2012

Ich hätte da einen Vorschlag…

Was macht eigentlich das "betriebliche Vorschlagswesen"?
Seit geraumer Zeit laufen die Gespräche zwischen Personalleitung, Personalentwicklung und Betriebsrat zum Vorschlagswesen. Grundgedanke ist es ja, gute Ideen und Vorschläge aus dem Kreis derKollegInnen einzusammeln – und die Ideengeber auch zu belohnen. Dies wird in etlichen Unternehmen bereits erfolgreich praktiziert.

Start Pilotprojekt »Filialbelieferung« im Herbst
Bei Weltbild haben wir uns darauf verständigt, jeweils bereichsbezogene Ausschreibungen zur Vorschlagseinreichung durchzuführen. Pilotabteilung soll bei uns die Filialbelieferung werden, wo ca. ab Oktober 2012 Ideen gesucht werden.

Erfahrungen sammeln
Mit den Erfahrungen aus dem Pilotprojekt soll dann ein tragfähiges Konzept fürs ganze Unternehmen entstehen. Ziel ist es, ein möglichst effektives Vorschlagswesen mit möglichst wenig bürokratischem Aufwand zu schaffen.

Kommentare:

  1. In der Abteilung sollte mann wo ganz wo anders anfangen .Da werden Mitarbeiter aus der Abteilung in andere Abteilungen versetzt weil ein Teil der Mitarbeiter eine gute beziehung zu Abteilungsleiter und GL haben. Da wird mit Mobbing und unterschriften samlungen gegen schwache Mitarbeiter vorgegangen oder solche die sich wehren wollen und Abteilungsleiter und GL unterstützen die dann noch traurig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du hast recht ich war auch vor ein paar jahren in der abteilung und ich weis wie es da abläuft , manche dürfen alles und die anderen nicht.ich bin echt froh das ich nicht mehr da bin nur unqualifizierte Gruppenleiter

      Löschen
    2. Da wurden endlich mal die Störenfriede entfernt und das war mehr als nötig - endlich kann man hier wieder in Ruhe arbeiten !!!

      Löschen
    3. Du bist bestimmt einer von dem Anhang der Gruppen Leiter und einer der die Mobbing Aktionen mit Macht gegen Mitarbeiter die sich gegen Ungerechtigkeit wehren wollten

      Löschen
    4. Du bist bestimmt einer von dem Anhang der Gruppen Leiter und einer der die Mobbing Aktionen mit Macht gegen Mitarbeiter die sich gegen Ungerechtigkeit wehren wollten

      Löschen
    5. Nein, ich bin ein Kollege der endlich wieder in einer freundlichen Umgebung arbeiten kann und nicht von Möchtegernbetriebsräten gemobbt wird !

      Löschen
    6. Hallo ich möchte mich ja nicht in eure Probleme einmischen aber ich glaube die seite ist nicht dafür da um euren privat Krieg auszutragen ich denke jeder von euch hat irgendwo seinen teil dazu beigetragen das es so bei euch ist oder und mann sollte auch nicht über den Betriebsrat sich hier so eusern also hört auf damit

      Löschen
    7. Betriebsrat!? da muss ich ja lachen....Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus ;) Euer Betrieb ist echt der Hammer

      Löschen
  2. ja, am besten erst die Führungskräfte austauschen ;) beim Herrn S.N haben sie ja schon angefangen *lach* hex-hex ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. unqualifizierte Äußerung .... naja, ist man von dir ja auch nicht anders gewöhnt...

      Löschen
    2. ich glaube das wir uns nicht kennen den ich bin nicht der den du meinst aber egal ich kenne die geschichte bei euch von jemanden bei euch aber die stunde der wahrheit kommt noch keine angst.

      Löschen
    3. ja ja, du kennst geschichten, genau das ist dein problem...

      Löschen
    4. Demnächst werden sich auch noch andere dafür interessieren und dann sehen wir ja ob was an der Geschichte dran ist oder nicht. Bin schon sehr gespannt ;-)

      Löschen
  3. Ich habe da einen Vorschlag, das Personalleitung, Personalentwicklung und Betriebsrat gegenüber den Weltbildkollegen ehrlich sein sollen! Die Wahrheit macht vieles einfacher, doch das scheint hier wohl in Vergessenheit geraten zu sein?!

    AntwortenLöschen
  4. Wie lautet das achte Gebot Gottes ?
    Das achte Gebot lautet:
    "Du sollst kein falsches Zeugnis von dir geben wider deinem Nächsten."

    Was verbietet uns das achte Gebot ?
    Das achte Gebot verbietet uns jede Falschheit und den ungerechten Schaden am Ruf eines anderen. Daher verbietet es uns neben dem falschen Zeugnis: die Verleumdung, die Lüge, die Herabsetzung, die üble Nachrede, die Schmeichelei, das vorschnelle Urteil und den vermessenen Verdacht.

    Das sollte man an "Betriebsrat, Personalleitung und Gruppenleitung" weiter geben!!!

    AntwortenLöschen

Sie können Ihre Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählen Sie dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Sie unter einem Pseudonym schreiben wollen, wählen Sie die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir lassen Sie nicht allein! Klicken Sie auf das Logo.