Dienstag, 16. Februar 2010

Unternehmensberater im CCC unterwegs


Im CCC werden derzeit vermehrt "Schlipsträger" gesichtet. Der Betriebsrat wollte vom Leiter der Weltbild-Unternehmensentwicklung, Thomas Heinrich, wissen, was da im Gange sei.

Bei den Besuchern handelt es sich – wie schon vermutet – um Unternehmensberater. Hintergrund laut Heinrich: Der Vertrag für die derzeitige Telekommunikations-Anlage läuft in einem Jahr aus. Vor dem Hintergrund der geplanten SAP-Einführung wolle man sich rechtzeitig um neue Angebote kümmern.

"Wir fragen uns: Wie investiert man jetzt sinnvoll?", sagte Heinrich. Im Moment laufe die Bestandsaufnahme. Die geplante Investition sei ein Beleg dafür, dass man kein Outsourcing des CCC-Bereichs plane, versicherte der Leiter der Unternehmensentwicklung. Im Gegenteil: man wolle Kompetenz und neue Funktionalitäten aufbauen.

Der Betriebsrat hat diese Aussage zur Kenntnis genommen. Wenn Sie, liebe KollegInnen im CCC, Vorgänge beobachten, die andere Rückschlüsse zulassen, informieren Sie bitte den Betriebsrat. Der BR wird dann intensiv nachfragen und Sie in diesem Blog informieren.

Kommentare:

  1. Gute Erfahrungen mit kostenintensiven Beratungen hat man ja ausreichend in den Filialen gesammelt. Und auch dort spart man ja jetzt: a. weniger Gehalt den Neueingestellten
    b. mit Teilzeitkräften und massig 400 € Jobs, auch zusätzlich sehr nützlich: die "Neuen" haben wieder befristete Verträge.....
    Und lieber Betriebsrat: in immerhin 7 Weltbild-Arbeitsjahren habe ich nie etwas vom Betriebsrat gehört und alle Filialen haben auch eine e-mail-Adresse......

    AntwortenLöschen
  2. LiebeR KollegIn,
    die Filialen gehören firmenrechtlich zur DBH, an der die VG Weltbild nur Anteile besitzt. Deshalb können wir, der Betriebsrat der VG Weltbild, euch leider nicht vertreten.
    Wenn ihr eure Rechte wahren wollt und bei wichtigen Entscheidungen mitreden möchtet, müsst ihr selber einen Betriebsrat gründen. Die Gewerkschaft Verdi bietet dazu umfangreiche Hilfestellungen an. Im Falle eines Falles sind wir bei der Kontaktaufnahme gern behilflich. Einfach ein Mail an wb-betriebsrat@web.de schicken. Wir helfen gern weiter. Viel Erfolg!

    AntwortenLöschen

Sie können Ihre Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählen Sie dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Sie unter einem Pseudonym schreiben wollen, wählen Sie die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir lassen Sie nicht allein! Klicken Sie auf das Logo.