Freitag, 12. August 2011

Weltbild sucht Saisonkräfte....oder??

(Bild vergrößern, einfach Bild anclicken)

Weihnachten kommt wieder und die Verlagsgruppe Weltbild sucht Saisonkräfte, wie auf dem Foto ersichtlich ist.

Wir von Weltbild Verdi Blog freuten uns schon, dass jetzt Aushilfen gesucht werden mit einer Bezahlung wovon man leben kann. Aber weit gefehlt: Die Verlagsgruppe Weltbild sucht Leihsklaven, die bei Helmes eingestellt werden.

Es gibt Alternative, die auch sozial sind und wovon die Kollegen leben können. Es ist schade, dass die Verlagsgruppe Weltbild dies nicht nutzt.

Was meint Ihr dazu?


Kommentare:

  1. Die Frage dazu könnte eventuell lauten, ob so ein Banner eigentlich legal ist. Für Stellenausschreibungen gelten gesetzliche Richtlinien. Nur sehr wenige Jobs dürfen beispielsweise nur für Männer oder nur für Frauen ausgeschrieben werden. Diese Stellenanzeige vermittelt dem Leser ganz klar den Eindruck das man direkt bei Weltbild angestellt wird. Wer sich dann hier bewirbt und feststellt das er eigentlich bei einer anderen Firma ( noch dazu Leiharbeit ) angestellt werden soll kann sich schon getäuscht fühlen. Finde ich eingentlich ziemlich übel. Man wird hier reingelegt.

    AntwortenLöschen
  2. Es überraschte mich sehr, dass Weltbild anscheinend wieder selbst Saisonkräfte einstellen will. Als ich mich dann auf der Internetseite vergewissern wollte, erlitt ich eine herbe Enttäuschung, ja ich war entsetzt. Hier wird man direkt an die Vermmittlungsbüros von Helmes verwiesen. Ich halte diese Banner im höchsten Maße irreführend und frage mich, ob Weltbild es wirklich nötig hat, Arbeitssuchende dergestalt zu verarschen.
    Ich hoffe, diese Aktion wird der große Reinfall!

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde das sehr enttäuschend dass ein Unternehmen wie Weltbild mit so einer zeitarbeitsfirma wie Helmes arbeitet. In Augsburg ist diese Firma eigentlich bekannt und es gibt viele Beschwerden immer wieder. Wenn im großen Stil schon auf leiharbeiter zurückgegriffen werden muss dann doch ein seriöser Anbieter, der bundesweit tätig ist und zu den Top Ten gehört. Etwas mehr Recherche und Branchenkenntnisse sollte man einem Unternehmen wie Weltbild zutrauen. Das Ergebnis ist und wird eine schlechte aussenwerbung sein. sag mir mit wem du arbeitest und ich sag dir wer du bist! ein personaler mit Jahrzehnter langer Erfahrung .......

    AntwortenLöschen
  4. absolut zum kotzen man wird nur versrscht vorallem wenn man als Leiharbeiter im tel bzw akl arbeiten muss

    AntwortenLöschen

Sie können Ihre Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählen Sie dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Sie unter einem Pseudonym schreiben wollen, wählen Sie die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir lassen Sie nicht allein! Klicken Sie auf das Logo.