Samstag, 17. Dezember 2011

Thalia solidarisch mit Weltbild

Vergangene Woche hat den Betriebsrat eine Solidaritätserklärung der KollegInnen von Thalia erreicht:

Liebe Betriebsratsmitglieder,
lieber Kollege Peter Fitz,

für Euren Einsatz um einen Zukunftstarifvertrag und gegen die Zerschlagung der Verlagsgruppe Weltbild senden wir Euch solidarische Grüße.

Wir hoffen, dass mit der heutigen Betriebsversammlung ein klares Signal gegenüber den Bischöfen gesetzt werden kann, was die Belegschaft sich gefallen lässt und was nicht.
Einen großen Schritt in Richtung Transparenz und interner Kommunikation habt Ihr, bzw. die ver.di-Betriebsgruppe ja auch mit dem Blog getan, den wir ebenfalls aufmerksam verfolgen.
Hoffentlich gelingt es, dass sich auch im Filialnetz von Weltbild plus jetzt verstärkt Betriebsräte gründen.

Falls wir – über die ideelle Unterstützung hinaus – irgendetwas für Euch tun können, lasst es uns bitte wissen.

Herzliche Grüße
i.A. des Betriebsrats von Thalia Berlin
Thomas Sielemann

Wir hier in der Blog-Redaktion finden das richtig klasse: Mögen "die da oben" sich ruhig ihren Kampf um Marktanteile liefern. "Wir hier unten" halten zusammen. Danke und Grüße von Weltbild-ver.di an die KollegInnen von Thalia.

Kommentare:

  1. Zusammen kämpfen!17. Dezember 2011 um 15:21

    Liebe Kolleginnen und Kollegen von Thalia,

    danke für Eure Solidaritäts-Adresse!
    Bei Weltbild, Hugendubel und Amazon gibt´s mittlerweile Gerwerkschaftsblogs.
    Wann startet Ihr mit dem Thalia-Blog?

    AntwortenLöschen
  2. Solidarität!!!!! Danke

    AntwortenLöschen

Sie können Ihre Kommentare vollständig anonym abgeben. Wählen Sie dazu bei "Kommentar schreiben als..." die Option "anonym". Wenn Sie unter einem Pseudonym schreiben wollen, wählen Sie die Option "Name/URL". Die Eingabe einer URL (Internet-Adresse) ist dabei nicht nötig.

Wir lassen Sie nicht allein! Klicken Sie auf das Logo.